Libre Workspace

Produktiv. Sicher. Open Source.

  • Ihre Daten bleiben bei Ihnen
  • Cloud für Dateien, Kalender, Office, Chats, Konferenzen …
  • Open Source per Definition

Das ist Libre Workspace

Sie sind es leid, von Big Playern wie Google oder Microsoft abhängig zu sein? Das muss nicht sein! Libre Workspace bietet die wichtigsten Dienste einer freien Cloud mit Funktionen wie Datei-Hosting und -Sharing, das Synchronisieren von Kalendern und Kontakten, das halten von Videokonferenzen, sowie unter anderem Projekt- und Wissensmanagement. Und unser Highlight: Das System läuft auch bei Bedarf vollständig lokal auf Ihrer eigenen Server-Infrastruktur.

Unser Konzept

Zentrales, lokales Management

Mit unserem eigenen Portal welches auch selbstverständlich Open Source ist können Sie Benutzer, Gruppen, Software, Backups und weitere Konfiguration tätigen, die einen reibungslosen Arbeitsalltag garantieren.

Etablierte Open Source Software

Wir setzen auf erprobte freie Software-Projekte die nur Sich selber verpflichtet sind. Damit bleiben Sie langfristig unabhängig.

Keine Lizenz-Kosten

Uns ist es egal, wie viele Nutzer registriert sind oder welche Menge an Dateien abgespeichert wird. Beim Libre Workspace gibt’s keine derartigen Limitierungen.

Die Dateien-Ansicht von Nextcloud

Dateien speichern, teilen, bearbeiten, …

Mit Nextcloud an Board ist die Handhabung von Dateien, Ordnern sowie komplexen Berechtigungen ein Kinderspiel! Teilen Sie verschiedene Ordner im Team, bearbeiten Sie gemeinsam Dokumente oder synchronisieren Sie Ihre Kalender. Dies sind nur wenige Beispiele, wofür man den echten Allrounder nutzen kann. Auf die meisten Funktionen (Dateien, Kalender, Kontakte) können Sie über iOS, Android, Linux, Windows & Mac sowie über den Webbrowser zugreifen.

Teamwork leicht gemacht

Um die Zusammenarbeit Ihrer Teams sinnvoll zu unterstützen beinhaltet der Libre Workspace unter anderem KanBan-Boards, „SharePoints“ (= unter anderem interne Webseiten), Kalender und Kontakte. Online-Meetings mit Webcam und Bildschirmübertragungen können Sie kinderleicht mit der eigenen Jitsi-Instanz tätigen. Über Matrix können Sie mit Gruppen-Chats, Threads und Direktnachrichten mit allen in Kontakt bleiben. Sollte Ihr Libre Workspace auch von außen erreichbar sein, so können Sie sich auch mit jedem aus der ganzen Welt über Ihren Server gemeinsam arbeiten und austauschen. So können Sie unter anderem Slack, MS-Teams, Trello und Sharepoint vollständig ersetzen.

Gruppenchat in element (matrix)

Systemverwaltung in unserem Portal

Einfache Verwaltung

Mit unserem eigenen Management-Web-Interface können Sie den Server grundlegend steuern, Aktualisierungen durchführen, Backups konfigurieren, Daten in- und exportieren, sowie Nutzer und Gruppen zentral verwalten. Außerdem ist direkt ein Self-Service inkludiert: Damit können Nutzer selbstständig Ihre Daten anpassen oder vollautomatisiert Passwörter per E-Mail zurücksetzen lassen.

Erweiterungen? Gern‘!

Libre Workspace ist bewusst so konstruiert worden, um weitere Module und Software-Integrationen hinzuzufügen. Das System bringt von Haus aus LDAP/AD für die zentrale Authentifizierung mit. Es können beispielsweise unter anderem WordPress, ERP Next, kivitendo, nocodb, mattermost oder n8n hinzugefügt werden, um nur eine kleine Auswahl zu nennen. Wir helfen gerne bei der Umsetzung und der Integration auch von Ihren bestehenden Diensten.

Nocodb: Datenbanken als Online-Spreadsheet

Unsere Komponenten

Linux

Als stabile Basis für das Server-Betriebssystem nutzen wir Debian-Linux. Das System bietet Stabilität, Sicherheit und ist mit nahezu allen Server-Anwendungen für Linux lauffähig. Dies schafft eine stabile Grundlage für ein verlässliches Arbeiten.

Jetzt starten

Administration in eigener Hand

Libre Workspace ist komplett frei. Sie können sofort mit der Installation starten, wenn Sie grundlegende Kenntnisse in der Server-Administration besitzen. Auch wenn alles sehr leicht verständlich ist, kann es manchmal helfen, an einem Punkt durch eigene individuelle Gegebenheiten selber Hand an zu legen. Sollten Sie dabei Herausforderungen oder Fragen haben, stehen wir Ihnen in unserem Support jederzeit zur Verfügung!

Administration & Betreuung durch Linux Guides

Sie haben keine geeignete IT im Haus? Gerne helfen wir Ihnen bei der Planung und Umsetzung, sowie bei Anpassungen und dem Anschluss weiterer Komponenten. Ebenfalls integrieren wir den Libre Workspace bei Bedarf in Ihre bestehende IT-Infrastruktur und trainieren Ihre Mitarbeiter. Auch eine langfristige Betreuung sowie Übernahme der Wartung bestehender IT-Infrastruktur ist auf Anfrage möglich. Kommen Sie gerne mit uns ins Gespräch. Wir freuen uns auf Sie!

So starten Sie selber mit Libre Workspace

Server organisieren

Buchen Sie entweder einen Server bei einem Hosting-Anbieter oder nutzen Sie eigene Hardware. Zum Testen können Sie auch eine virtuelle Maschine nutzen (Netzwerkbrücke nicht vergessen).

Internet-Domain besorgen (empfohlen)

Um alle Features so einfach wie möglich zu nutzen, empfehlen wir Ihnen, für den Libre Workspace eine eigene Internet-Domain zu nutzen. Andernfalls können Sie auch den Libre Workspace ausschließlich lokal betreiben und diesen Schritt überspringen. Unser Chat-Modul unterstützt eine nachträgliche Änderung leider nicht mehr (wenn Sie es nutzen möchten).

Installationsmedium erstellen

Wenn Sie eigene Hardware verwenden, müssen Sie evtl. die .iso Installations-Datei auf einen USB-Stick schreiben. Dies können Sie mit Etcher machen. Andernfalls können Sie einfach die .iso-Datei einbinden und starten!

Installation starten

Die Installation startet automatisch. Sie müssen lediglich die Partitionierung und die Installation des Bootloaders bestimmen. Die Standardeinstellungen reichen hier vollkommen aus.

Einrichtung im Webbrowser

Definieren Sie alles weitere, sowie die App-Auswahl entweder auf dem Server oder im Webbrowser, indem Sie die IP-Adresse des Servers aufrufen.

Fertig!

Nach ca. 10 bis 20 Minuten ist Libre Workspace fertig konfiguriert und einsatzbereit. Viel Spaß bei der Nutzung!

Wenn Sie bei einem Schritt Hilfe benötigen, stehen wir Ihnen jederzeit in unserem Linux-Support zur Verfügung!

FAQ – Allgemein

Für wen ist Libre Workspace geeignet?

Sowohl Einzelpersonen, Familien als auch mittelständischen Unternehmen können das System verwenden.

Wer verwendet bereits Libre Workspace?

Hauptsächlich verwenden viele Unternehmen zwischen 1 und 15 Mitarbeitern den Libre Workspace. Das größte Unternehmen hat aktell ca. 50 Mitarbeiter. Ebenfalls wird der Libre Workspace aber auch von vielen Privatpersonen verwendet.

Was kostet Libre Workspace?

Libre Workspace ist kostenlos und Open Source. Es gibt keine Lizenzgebühren oder versteckten Kosten.
Die Entwickler verdienen Ihr Geld durch Support sowie Wartungsverträge, um die Entwicklung zu finanzieren.

Kann ich Libre Workspace kommerziell nutzen?

Ja, Libre Workspace kann auch kommerziell genutzt werden. Es gibt keine Einschränkungen in der Nutzung.

Ist der Code quelloffen?

Ja, Libre Workspace ist vollständig quelloffen und unter der GPLv3-Lizenz lizenziert. Der Quellcode ist auf GitHub verfügbar: https://github.com/Jean28518/libre-workspace

Wo finde ich Hilfe und Support?

Für die Benutzung der einzelnen Dienste bieten die offiziellen Dokumentationen eine umfangreiche Beschreibung aller Funktionen.
Das Libre Workspace Portal sowie Hinweise für Administratoren ist hier beschrieben: https://docs.libre-workspace.org/
Support und Beratung erhalten Sie hier: https://www.linuxguides.de/linux-support/

Fragen zu Funktionen

Aus was besteht Libre Workspace?

Das Server-System besteht aus Debian-Linux als Betriebssystem-Grundlage, Caddy als Webserver, Nextcloud als Cloud-Lösung, Jitsi für Videokonferenzen sowie Matrix und Element als Chat-Lösung. Für die Administration, die einfache Einrichtung und den Benutzer-Self-Service kommt das maßgeschneiderte „Libre Workspsace Portal“ zum Einsatz. Die Benutzer und Gruppen werden im Hintergrund mit Samba Active Directory zentral verwaltet.

Wie installiert man die einzelnen Dienste?

Am einfachsten kann der gesamte Libre Workspace mit der .iso Datei auf einem Server im Netz oder lokal installiert werden. Die Dienste kann man im Willkommens-Bildschirm als auch unter „Systemkonfiguration“ mit einem Mausklick aktivieren oder deaktivieren.

Kann man auch weitere Dienste hinzufügen?

Ja, das ist möglich! Mit Docker können Sie weitere zahlreiche Anwendungen über die Konsole installieren. Ebenfalls können die Dienste per LDAP/AD für die zentrale Nutzerverwaltung angeschlossen werden. Auch Virtuelle Maschinen mit bspw. einem Windows-Server werden vereinzelt genutzt. Neuerdings werden auch Addons unterstützt. Diese werden hier beschrieben: https://docs.libre-workspace.org/modules/addons.html

Welche Hardwareanforderungen gibt es?

Libre Workspace läuft mit 4GB RAM und einem Dual-Core-Prozessor.
Empfohlen sind 8GB RAM und ein Quad-Core-Prozessor.
Der benötigte Festplatten-Speicherplatz liegt bei ca 15 GB ohne Daten.

Brauche ich eine eigene Internet-Domain?

Eine eigene Domain ist zwar empfohlen, jedoch nicht nötig.
Alle Dienste können auch lokal im eigenen Netzwerk betrieben werden. Die Handhabung könnte sich durch die automatisch generierte lokale Domain besonders bei manchen Endgeräten etwas anspruchsvoller gestalten.

Gibt es eine zentrale Nutzerverwaltung?

Ja. Libre Workspace installiert standardmäßig Samba Active Directory mit und bindet die oben beschrieben Dienste mit ein.

Kann man Libre Workspace in ein bestehendes System integrieren?

Ja! Dies funktioniert bei Debian und Ubuntu-Server mittels der Installation der .deb Datei. Diese Methode ist allerdings für fortgeschrittene Nutzer empfohlen.

Wie werden Backups getätigt?

Kein Backup, kein System! Libre Workspace unterstützt von Haus aus Backups über Borg. Somit können täglich Ihre Daten auf einen anderen Ort per SSH gesichert werden. Zusätzlich wird auch ein Datenexport unterstützt: Einfach eine externe Festplatte anschließen und den gesamten Datenexport mit einem Klick starten.

Wie sieht es mit Client Management von Rechnern aus?

Dieses Feature ist aktuell nicht vorhanden, ist aber langfristig für Linux-Rechner geplant.

Bietet Libre Workspace auch einen E-Mail Server?

Dieses Feature ist aktuell nicht vorhanden. Es wird langfristig an einer Lösung dafür gearbeitet, um nicht von externen Mail-Anbietern abzuhängen.

Fragen zu Sicherheit und Datenschutz

Wie sicher ist Libre Workspace?

Das System etabliert einen hohen Sicherheitsstandard durch automatische Sicherheitsaktualisierungen innerhalb 24 Stunden sowie dem Bieten einer möglichst geringen Angriffs-Fläche. Eine 2 Faktor-Authentifizierung ist für die Zukunft geplant.

Wo werden meine Daten gespeichert?

Ihre Daten werden auf dem Server gespeichert, auf dem Libre Workspace installiert ist. Sie haben die volle Kontrolle über Ihre Daten und können diese jederzeit exportieren oder löschen.